Sie befinden sich hier: 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeines

„Seen und Meer“, vertreten durch Kirsti Römer, vermittelt den Abschluss von Mietverträgen zwischen Kunden einerseits und Haus- und Wohnungseigentümern, Pensionen und Zeltplatzbesitzern als Vermieter in Polen und auf Mallorca andererseits.

“Seen und Meer“ ist dabei nur Vermittler und nicht selbst Vermieter oder Eigentümer der Mietobjekte und vertritt den Vermieter bei der Anbahnung und beim Abschluss der Mietverträge sowie bei allen damit zusammenhängenden Geschäften, auch bei der Zahlungsabwicklung. Die Objektbeschreibungen beruhen auf den Angaben der Vermieter.

Preise

Alle Preise sind grundsätzlich Endpreise. Die genaue Preisgestaltung entnehmen Sie bitte dem jeweiligen konkreten Angebot. Zur Zeit wird pro Vertrag eine Gebühr für die Vermittlung des jeweiligen Objektes erhoben. Die Kosten für die Endreinigung, Verbrauchskosten etc. entnehmen Sie bitte ebenfalls dem jeweiligen Angebot. Ebenso ist die Zahlung einer Kaution unterschiedlich geregelt. "Seen und Meer" behält sich vor, eventuelle Wechselkursänderungen an den Mieter weiterzugeben.

Zahlungsweise

Bei Vertragsabschluß (Absenden eines unterschriebenen Vertrages an „Seen und Meer“) ist eine Anzahlung von 20-30 % der Gesamtsumme zu entrichten. Erst nach  Zahlungseingang ist der Vertrag gültig. Die Restzahlung erfolgt entweder 30 Tage vor Reiseantritt oder direkt vor Ort, je nach Festlegung. Danach bzw. rechtzeitig vor Ihrem Reiseantritt erhalten Sie die vollständigen Reiseunterlagen.

Haftung

Das Betreten der Mietobjekte, der dazugehörigen Grundstücke sowie die Benutzung der Einrichtungen erfolgt auf eigene Gefahr. Haftungen des Vermieters/Eigentümers jeglicher Art sind ausgeschlossen. Der Mieter ist damit einverstanden, dass bei Mängeln die Minderungsrichtwerte der sog. „Frankfurter Liste" angewandt werden. Keine Haftung wird übernommen bei geringfügigen Mängeln, die landestypisch vorkommen können und bei höherer Gewalt wie z. B. Gewitter, Hagelschlag, Hochwasser, Trockenheit, Brand, etc. Der Mieter haftet für die Dauer des Mietverhältnisses für alle durch ihn verursachten Schäden (gilt für lose und feste Teile des Mietobjektes). Der Mieter hat den Vermieter unverzüglich von Schadensfällen zu unterrichten. Der Schaden ist in Absprache mit dem Vermieter zu regulieren. Dem Mieter obliegt der Beweis, dass der Schaden nicht während seiner Mietzeit entstanden ist.

Falsche Angaben, z. B. über die Anzahl der angereisenden Personen, können das Mietverhältnis fristlos beenden. Dies gilt auch, wenn der Aufenthalt im Mietobjekt bereits angetreten wurde.

Der Vermieter kann vor Mietbeginn oder nach Einzug des Mieters fristlos vom Vertrag zurücktreten bzw. kündigen, wenn der Mieter trotz Abmahnung des Vermieters den Frieden stört oder sich in erheblichem Maße vertragswidrig verhält.

An- und Abreise

Grundsätzlich erfolgt die Anreise am Samstag zwischen 15.00 und 18 Uhr. Über das Mietobjekt kann nur nach Absprache früher verfügt werden. Andere Anreisetermine sind auf Anfrage möglich.

Am Abreisetag ist das Objekt spätestens um 10.00 Uhr zu verlassen und der Schlüssel wie verabredet zu übergeben.

Einrichtung der Objekte

Alle Objekte sind nach dem Geschmack der jeweiligen Besitzer eingerichtet. Die Ausstattung kann einfach sein und entspricht nicht unbedingt in allen Fällen dem sogenannten Weststandard. Auch unterliegt die Einrichtung der jeweiligen landesüblichen Mode.

Bei den Ferienhäusern und Ferienwohnungen sind die Heizungen durchaus unterschiedlich. Dort, wo Holz- bzw. Kohleöfen zur Verfügung stehen, ist der Brennstoff im Mietpreis enthalten, wenn nicht anders angegeben. Bettwäsche wird meist zur Verfügung gestellt, achten Sie dabei auf die individuelle Ausschreibung. Reinigungsmittel und andere Verbrauchsmaterialien wie z. B. Toilettenpapier müssen mitgebracht werden, in einigen Unterkünften auch Hand- und Geschirrtücher.

Objektzubehör

Das zu den Mietobjekten gehörende unterschiedliche Zubehör wie Ruderboot, Fahrräder, Fitnessgeräte, Tischtennisplatte, Gartenmöbel, Kinderspielgeräte, Grillgerät, etc. darf auf eigenes Risiko mitgenutzt werden. Die Funktionstüchtigkeit kann nicht bindend zugesichert werden. Der Mieter hat sich vor der Benutzung davon zu überzeugen, dass sich das Zubehör in gebrauchsfähigem Zustand befindet. Schäden während der Mietzeit gehen zu Lasten des Mieters. Der Mieter kann Schäden auf eigene Rechnung fachmännisch beseitigen lassen.

Bad/Dusche/WC/Sauna

Bad, Dusche, WC, Sauna können in kleinen, manchmal separaten Räumen oder Nebengebäuden untergebracht sein. Auch die Ausstattung ist manchmal einfach.

Tiere

Haustiere können in die meisten Häuser mitgebracht werden. Dies ist in der Hausbeschreibung angegeben. Bitte lassen Sie sich dies aber noch einmal genau bestätigen und denken Sie an die notwendigen Formalitäten bei der Grenzüberschreitung.

Insekten etc.

Ferienobjekte in ländlicher Umgebung sind nicht immer frei von Mäusen oder Insekten (Spinnen, Wespen, Bienen, Mücken, Ameisen etc.). Bei größerem Insektenbefall informieren Sie bitte uns oder unsere Ansprechpartner vor Ort umgehend.

Reklamationen

Bei Reklamationen informieren Sie „Seen und Meer“ und unsere Ansprechpartner vor Ort bitte sofort! Spätere Meldungen können bei Ersatzansprüchen nicht berücksichtigt werden, da dann keine Möglichkeit der Abhilfe mehr besteht.

Reiserücktritt

Dem Vermieter steht bei einem Vertragsrücktritt oder Nichtantritt durch Sie nach BGB eine angemessene Entschädigung zu. Dieser Anspruch wird wie folgt pauschaliert:

Bis 61 Tage vor Mietbeginn: 46,00 € Bearbeitungsgebühr.

60 Tage vor Mietbeginn 50 % des gesamten Mietpreises.

Ab dem 59. Tag vor Mietbeginn 80 % des gesamten Mietpreises.

Ab dem 42. Tag vor Mietbeginn der volle Mietpreis.

Diese Regelung kann aufgehoben werden, wenn Sie ersatzweise einen anderen Vertragspartner stellen. In diesem Fall sind lediglich 10 % Bearbeitungsgebühr zu zahlen.

Gerichtsstand

Der Gerichtsstand für alle Auseinandersetzungen ist Hamburg.

Seen und Meer | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz